Startseite > Misc., Photographie, Unterwegs > A six-day-trip to Budapest

A six-day-trip to Budapest

Zurück aus Budapest. Hinter mir liegen sechs wundervolle und chaotische Urlaubstage in der ungarischen Hauptstadt. Ein gelungener Mix aus touristischem „Must-See-Sightseeing“ (Zitadelle, Burg, Kirchen, etc.), ein bisschen Kultur (Uni, Thermalbad, etc.), langen Feiernächten in Studiclubs (war gut!), Essen und Trinken (ein Mischung irgendwo zwischen PizzaHut, BurgerKing, McDonald’s, feinen Restaurants und selbst kochen – bzw. ungarisches Bier und Wodka…), langen Gesprächen (mit den 5! Mitbewohnern oder auch gerne mit Ungarinnen…), Peinlichkeiten (…), viel unterwegs (Bus, Flieger, Metro, und jede Menge zu Fuss….), einem lustigen Kater (Lenny!) und natürlich generell eher wenig Erholung (abgesehen vom unglaublich tollen&entspannten Männer-Nachmittag in dem schönsten (Thermal-)Schwimmbad, in dem ich bisher war: Das Széchenyi-Bad!– genial!)😉

Was bleibt?

Budapest ist eine unglaublich schöne alte (!) Stadt, in der es scheinbar an jeder Ecke Sehenswürdigkeiten gibt, und in jeder Straße irgendwie ein tolles Gebäude steht. Vom größten Parlament Europas, über die riesige Burg, der größten Synagoge innerhalb Europas, der Donau mit ihren zahlreichen Brücken, bis hin zum schönsten McDonald’s der Welt (so zumindest die Eigenwerbung; und wirklich – eleganter hat man selten nen Burger gefuttert ;)) und so weiter…: Budapest hats in sich, und vor allem abends/nachts hats einen wunderbaren eigenen Charme.

Die Partys waren ebenso klasse – da kriegt man auch schon mal ein 0,5-Bier für 300 HUF, also etwa 1,20 €… (JAA, Ungarn hat (noch) keinen Euro… 0_o  – btw: Generell ist Budapest nicht viel günstiger als Deutschland. Auch bei den Restaurantpreisen ganz ähnlich wie hier…) Das Essen war gut, die Menschen waren super und der Spass- & Chaos-Faktor mit 6 Leuten in ner normalen 2er-WG über 6 Tage war auch nicht zu verachten (Riesen Danke an Lisanne und Sabrina :D)🙂

Es war tierisch anstrengend – ich bin jetzt erstmal ziemlich kaputt und krank; aber es hat sich unglaublich gelohnt. Empfehlenswerter Städtetrip!

ach ja, ein paar Bilder hab ich auch noch gemacht, gar nicht sooviele, aber immerhin. Here they are…:

Kategorien:Misc., Photographie, Unterwegs Schlagwörter: , , , ,
  1. Oktober 23, 2008 um 10:14 pm

    Here’s the fucking blog from the nice Budapest dormmate😉

    http://home.halifax.rwth-aachen.de/~cogliostro/

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: