Startseite > Alltag, Misc., Sport > „Quäl Dich, Du Sau!“

„Quäl Dich, Du Sau!“

Diesen legendären Satz hat Udo Bölts 1997 Jan Ullrich zugerufen und ihn damit zum ersten deutschen Tour de France-Sieg gebrüllt, als dieser mal einen schwachen Tag hatte.

Genau diesen Satz versuche ich mir zZ selbst zuzurufen. Vor knapp einem Monat hat mich meine ‚persönliche Fitnesstrainerin‘  mit auf eine „kleine Joggingrunde“ mitgenommen. 12 (in Worten: zwölf!) Kilometer waren das laut ihr – für mich fühlten es sich an wie tausend. Oder noch mehr. Folgen: ein physischer totaler Zusammenbruch, große Blasen, 3 Tage Muskelkater von der Sorte „Bitte nie wieder!“, – aber auch die Motivation mal wieder mehr Sport zu treiben. Zumindest einen Kilometer sollte man doch mal durchlaufen können, ohne nach 100m wie ein nasser Lappen in der Ecke rumzuhängen.

Quäl dich, du Sau! Man muss ja – eigentlich – nur den inneren Schweinehund überwinden und mal etwas laufen gehen, langsam anfangen und dann steigern. Tja, das lässt sich hier so schön schreiben und leicht gesagt ist es auch – Tatsache ist aber: wenn man jahrelang nix gemacht hat, ist der Einstieg megahart.

Egal: zur Zeit ziehe ich es durch. Wenn auch unendlich langsam. 5 Kilometer ohne Pause ist in etwa der aktuelle Trainingsstand. Mal sehen, wieweit ich mich da (langsam!) steigern kann. Ich schreibe ab und zu mal neue Trainingserkenntnisse. (zb wenn es das erste mal wieder auf die 12km Runde rund um Rhein und Main geht…)

Advertisements
Kategorien:Alltag, Misc., Sport Schlagwörter: , , , ,
  1. Januar 17, 2009 um 7:27 pm

    Oh, ich weiß, wovon du schreibst…

  2. Januar 19, 2009 um 10:51 pm

    Durchhalten! Da sind wir alle mal durch. Wirst sehen, im Frühling hast Du die Quälerei vergessen.
    Und wenn Du langsam läufst macht es vielleicht auch jetzt schon Spaß. Schneller werden kannst Du immer noch…

    Viel Erfolg!!!

  3. Eisbär
    Januar 20, 2009 um 12:44 pm

    hulza! 12 kilometer … aber hallo das ist wirklich kein spass. Aber du wirst, gerad am Anfang, merken mit jeder Trainingseinheit und jeder Kilometer wirst du besser.

  4. blablabla
    Februar 18, 2009 um 9:48 pm

    Quäl Dich HULZAMANN! Nach Polen kommt Brückentour extendet 😉

  5. hulza
    Februar 26, 2009 um 4:13 pm

    Zur Zeit leider gar nicht 😦
    Knieprobleme deluxe. Nachm Urlaub gehts erstmal zum Arzt :/

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: