Startseite > Unterwegs > Welcome to Miamiiii…

Welcome to Miamiiii…

4 Tage sind wir nun unterwegs, Halbzeit quasi. Geht hier alles viel zu schnell, und wir beide würden liebend gerne länger bleiben…😉

Der Trip ist bisher absolut „awesome“, wie der Ami hier sagen würde😀 Das Hostel, in dem wir gelandet sind, ist perfekt gelegen (barfuß zum Strand!),  ist sehr international, hat ne ungewöhnlich lockere Atmospähre, als Essen gibts nicht nur „pancake“ zum selbermachen und unsere bishierigen Mitbewohner sind lustige australische Chaoten😉

Mittlerweile hats hier nach 2 sehr warmen Tagen sehr abgekühlt, und es war heute bei ner sehr frischen Brise unter 20Grad. Jedoch bei strahlendem Sonnenschein: Heute wurde das zu einem Besuch in den Everglades (2-größter Nationalpark der USA) genutzt: Airboat fahren und Alligatoren halten, yeaha🙂

Auch sonst liest sich unser bisheriges Programm ganz gut: Morgens am Strand joggen, schwimmen, Volleyball am Beach, Jetski fahren (Der Wahnsinn: unglaublich spassig – und heute haben wir unglaublich viel Muskelkater davon…), VIP in ’nem angesehen Club mit Absolut100 und eigenen aufreizenden Bedienungen (Incl. „Maximal Pigmentiertem“, der uns auf der Toilette Seife und Handtuch reichte, und dann auf etwa 150Parfüm-Sorten hinwies…), leckerem Steak-Essen, Besichtigung des Holocaust-Denkmals, Café-Trinken mit Rachel (Tobis Austauschfreundin), lustigen Trink-Spielchen im Hostel, Bootstour von Downtown aus an den Inseln vor Miami vorbei (incl. der Reichen- und Promivillen, u.a. zB von Sylvester Stallone, Will Smith, Liz Tyler, Gloria Estefan, usw.), ganz vielen Photos in Beach und eben auch in Downtown im Sonnenuntergang…

Seit heute haben wir auch einen netten Mietwagen, mit dem es morgen Richtung Fort Lauderdale geht (nördlich von Miami), und Montag und Dienstag über die Keys nach Key West. Natürlich erst nach dem sicherlich witzigen „Superbowl“-Abend morgen😉

so, enough for today. cheers!

Best regards from South Beach, guys!

Kategorien:Unterwegs Schlagwörter: , , , , , ,
  1. Februar 3, 2009 um 9:02 pm

    unfassbar einfach.
    das glaubt kein mensch. theologiestudent.
    „Warum sind sie immer noch am studieren?“
    „Ich hatte keine Zeit für Studium, ich hab die Welt bereist!“

  2. Heiko
    März 7, 2009 um 4:37 pm

    So kann er wenigstens sagen, dass er Gottes wunderbares Werk kennengelernt hat 0o Amen

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: