Startseite > Humor, Live > Autschn! Ein Abend über die Liebe – mit René Marik

Autschn! Ein Abend über die Liebe – mit René Marik

Ein Eisberg, der mit Berliner Schnauze den Titanic-Crash kommentiert? Ein Maulwurf mit  schwerem Sprachfehler auf der Suche nach der Liebe? Ein Frosch als Darth Vader? Liebesspiel von Lappen? Skurille Liebesgedichte von Elsbeth Bellartz? Ein arbeitsloser Berliner auf Loveparade-Forschung? Und das an einem Abend? In Hachenburg?

Marik+Maulwurf

Marik+Maulwurf

Das geht nur bei René Marik, dem neuen Shootingstar der Comedyszene. Seit Monaten sind die Videos rund um Maulwurf, Frosch und Kalle die Renner bei youtube und co.

Ich war etwas skeptisch, ob mir das live einen ganzen Abend auch gefallen würde. Aber ich war schnell überzeugt: es war superlustig.

Mariks Interpretation von Puppenspiel ist so gnadenlos witzig, dass es einem die Tränen in die Augen treibt. Egal ob es der Maulwurf mit seinen großen und kleinen Liebesproblemen ist, oder der Frosch in diversen Verkleidungen oder Eisberg Kalle: Absolut genial und zum schiessen lustig🙂 Die Krönung der Absurdität war dann das „Liebespiel zwischen Lappen“ – göttlich! Auch der Auftritt als Berliner Assi Kalle nach der Pause war gelungen, das Video hätte kaum lustiger sein können: Situationskomik at its best! Und wenn am Ende der Show Maulwurf auf der A9 ein Loch graben will, ist er endgültig zur Kultfigur geworden – und ich kann mich trotz der Tragik kaum halten vor Lachen😉

Zwischendurch sorgten auch die skurillen, unfassbar schlechten Gedichte von Elsbeth Bellartz für viele Lacher, welche Marik zwischen seinen Puppenstücken vortrug, ebenso wie einige musikalische Stücke zum Thema Liebe. Diese gesanglichen Einlagen waren zwar nicht schlecht – aber auch genauso langweilig. Lässt er diese Parts der Show noch aus und verfeinert seine Puppenrollen noch bzw. erweitert das Repertoire, dann wird Marik ein ganz Großer in dieser Szene!

René Marik live ist ein absoluter Hochgenuss und sehr zu empfehlen. Leider gings viel zu schnell rum… In diesem Sinne: Autschn!

  1. Pete
    Mai 18, 2009 um 12:14 am

    „Wird“ ein Großer? René ist schon absoluter Kult!

  2. hulza
    Mai 18, 2009 um 12:16 pm

    Kult im Netz? JA! Großer der Kulturszene? Nein! – Noch Nicht!

    Gezeigt hats sich u.a. als die Dauerabonnenten gefragt wurden, wer Marik noch nicht kennt, und sich fast alle gemeldet haben….^^

    Der Unterschied zwischen web und Bühne ist noch nicht zu verachten, wird aber sicher in der Zukunft immer kleiner werden. (btw: Marik könnte der erste Große einer Generation werden, die erst auf youtube bekannt sind, bevor sie im TV landen..😉 )

  3. Pete
    Mai 20, 2009 um 1:00 pm

    Kult hat ja nichts damit zu tun, ob er super oft im TV oder Netz zu finden ist. Ich kannte ihn schon seit ungefähr 1-2 Jahren. Die Videos im Netz waren ein nettes Gimmick nebenbei.

    Aber der Mann ist einfach spitze und die durchweg ausverkauften Shows sprechen für sich. Wer auf Kabarett, Kleinkunst, Theater etc. steht bzw. sich dafür interessiert, kommt nicht an Marik vorbei!

  4. hulza
    Mai 20, 2009 um 1:29 pm

    100% Zuspruch😉

    dennoch: ich bleibe im Post bei „wird“ – denn für mich sind „Große“ Leute wie Dieter Hallervorden, Loriot und co ,).

    Unabhängig davon: alle Marik anschauen, der Mann ist genial!

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: