Startseite > Kino & TV > Kino: X-men Origins – Wolverine

Kino: X-men Origins – Wolverine

Und schon wieder eine Comicverfilmung: Wolverine, das Spinoff zur X-Men-Reihe rund um den Kulthelden Wolverine. Nach den drei erfolgreichen – und guten! – X-Men Filmen war es schnell klar, dass es eine Fortsetzung geben sollte – in Form von Spinoffs zu einzelnen Figuren. Den Anfang macht nun Wolverine, nächstes Jahr soll es mit Magneto weitergehen – genaueres ist zu diesem Projekt aber noch nicht bekannt.

Wolverine_poster_03

Wolverine

Nun also sollen wir erfahren wie Logan zu Wolverine wird, wie es dazu kommt, dass er unsterblich ist und warum sein Skelett mit Adamantium überzogen ist… lets go:

Der Anfang des Filmes (quasi noch Vorspann) ist schon ein kleines Meisterwerk für sich: Innerhalb weniger Minuten kämpfen Logan (wiedermal hervorragend: Hugh Jackman – er lebt diese Figur!) und sein Bruder Victor (genauso stark: Liev Schreiber) 4mal für Amerika – im Unabhängigkeitskrieg, im Ersten und Zweiten Weltkrieg sowie in Vietnam. Dabei hat jeder Konflikt seine eigene Optik, außerdem sieht man, wie Victor über die Jahre immer mehr Lust am Töten findet. Das ist genial gemacht, besitzt unglaubliche Tiefe und ist auf der Kinoleinwand eine Wucht.

Leider bleibts nicht ganz bei diesem Niveau – wäre aber auch unrealistisch 😉 Der Konflikt der beiden Brüder ist der rote Faden durch den ganzen Film, tritt aber vor allem gegen Ende immer mehr in den Hintergrund: zugunsten von spektakulären Actionsequenzen.

Überhaupt die Action: Hier ist ein insgesamt rundum gelungener Action-Popcorn-Blockbuster herausgekommen, dem man höchstes vorwerfen kann, nicht so tiefgründig zu sein wie seine Vorgänger der Xmen-Reihe. Vor allem die Faustkämpfe der ersten Hälfte von „Wolverine“ haben es mir angetan. Neben den beiden Protagonisten gefällt auch Ryan Reynolds in einer Nebenrolle als Wade alias Deadpool.

Im Netz gab es viel Kritik für falsche Darstellungen der Comichelden oder fehlende Beleuchtung der Charaktere, u.a. Wolverine selbst. Ich kenne die Comics nicht – gehe daher mit einem ganz anderen Blickwinkel ins Kino. Und festzuhalten bleibt, dass ich viel Spass hatte bei 105 Minuten Action 😉 Für Xmen-Fans ein Muss! Ich gebe 7,5 von 10 Krallen. (vllt. wären es nur 5-6 geworden, aber der Vorspann plus die guten Darstellungen sind die 7,5 mind. wert!)

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: