Startseite > Kino & TV > 24 Staffel 7 – twentyfour season 7, Review

24 Staffel 7 – twentyfour season 7, Review

Vor 3 Monaten schrieb ich das Halbzeitfazit der siebten Staffel von 24. Nun, 12 Folgen später, bin auch ich – leicht verspätet – fertig mit dem neuesten Streich der Echtzeit-Action-Serie!

Jack Bauer ohne CTU, anstatt L.A. auf einmal Washington, jede Menge neue Charaktere: die 7. Staffel hatte eine ganze Menge Neues aufzubieten. Um das Zwischenfazit nach den ersten 12 Folgen nochmal aufzugreifen: Ich war absolut begeistert: Nach der katastrophalen (Ansichtssache 😉 ) 6. Staffel war der Neustart super gelungen, es entwickelte sich eine insgesamt glaubwürdige spannende Geschichte. (Mit der Glaubwürdigkeit ist das halt so eine Sache: Ich mag es gar nicht, wenn man tote Charaktere wieder auferstehen lässt mit irgendeiner hanebüchenen Erklärung, aber das ist halt ’24‘ 😉 )

Die Doppelfolge zur Hälfte der neuen Staffel im weißen Haus war gigantisch: Ein Showdown, der so nicht besser in einem Hollywood-Streifen hätte sein können, der tragische Tod eines Hauptcharakters, das tolle Setting: WOW! Ich wollte die 7. Staffel schnell zur besten Staffel aller Zeiten erklären 😀

Leider muss ich diese Meinung nun etwas korrigieren: der 2. Teil lässt einiges zu wünschen übrig und kann lange nicht mehr so punkten wie die ersten 12 Folgen. Woran liegt das?

  • Zum einen fängt sich die Staffel an zu wiederholen. Das ist man zwar von 24 mehr oder weniger gewohnt (ist in Ansätzen auch plausibel bei so einer Serie), aber hier verdichtet es sich einfach zu sehr und wird fast schon klamaukartig. (ACHTUNG SPOILER: wie oft sich Main-Charakter Tony in diesem Plot dreht und wendet, bis zur schlussendlichen Auflösung, ist mindestens (!) einmal zuviel des Guten!)
  • Die von mir so gelobte Spannung ist leider nicht mal mehr ansatzweise so intensiv: Es gibt recht viele der klassischen Übergangsfolgen. Viele Gespräche, wenig Vorwärtskommen in der Handlung/in der Spannung.
  • ACHTUNG SPOILER: Jacks Krankheit: Nicht nur, dass das Spiel mit dem Tod des Hauptdarstellers sowieso eher lächerlich ist (Jack Bauer stirbt nie! 😉 ), hier kommt erschwerend dazu, dass sich Jacks Action dadurch drastisch verringert. Nicht mal sein Fluchtversuch kurz vor Showdown klappt aus eigener Kraft… Das ist ziemlich untypisch für 24 und machte einige Folgen sehr „langsam“.

Aber natürlich gab es auch positives zu sehen und mitzuerleben:

  • Das schauspielerische Ensemble ist vielleicht so gut wie nie: Carlos Bernard spielt seine Rolle so gut wie nie, die Präsidentenfamilie ist klasse dargestellt und mit Annie Wersching als Rene Walker ist eine tolle neue Rolle dazugekommen. Auch die Bösewichte, allen voran natürlich Jon Voight als Jonas Hodges, waren großartig. So müssen Rollen besetzt werden, wirklich super!
  • Das Emotionale: Kaum eine Staffel brachte soviele ernste Themen (Menschlichkeit, Foltern als Mittel zum Zweck, Familie, Tod, …) gut zum Vorschein, die letzte Folge ist dann für 24-Verhältnisse extrem emotional und wenig actionreich. Irgendwie interessant. Jack ist verwundbarer denn je, und irgendwie tut das der Serie gut.

24-season-7

Fazit: Im letzten Viertel lässt Season 7 von „24“ extrem nach, macht aber insgesamt dank der überragenden ersten Hälfte und einigen richtig guten Fernsehmomenten, einen tollen Eindruck. Kann den Titel „beste Staffel“ nicht haushoch gewinnen, konkurriert aber insgeheim mit Season 5 und 3. Eine insgesamt wirklich gute Season, sieht man von den typischen 24-Schwächen ab 😉

PS: Die 8. Staffel startet übrigens am 17. Januar 2010 – in den USA, of course. Mit dabei übrigens meine Lieblingsdarstellerin aus Battlestar Galactica: Katee Sackhoff!

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: