Startseite > Musik > Steve Bugs Collaboratory

Steve Bugs Collaboratory

Aktuell wird mein Leben wieder sehr von elektronischer Musik bestimmt – und das ist auch gut so. Passend dazu traf heute morgen ein kleines Päckchen im Briefkasten ein: Die „Raveline“ war so freundlich und schickte mir ein Exemplar von Steve Bugs neuestem Werk: „Collaboratory“:

23055423

Steve Bug, seines Zeichens Chef von Pokerflat und seit vielen Jahren umtriebiger DJ, veröffentlicht also sein 4. Studioalbum, nachdem er in der letzten zeit eher durch seine Bugnology-Mixe aufgefallen ist. Und wie der Name des Albums schon deutlich macht, ist Bug hier nicht auf sich selbst gestellt. Bei insgesamt 11 Tracks hat er sieben mal Unterstützung durch befreundete Künstler wie Cassy, Clé, Gigi oder Donnacha Costello. Mir gefallen vor allem die groovenden Stücke mit weiblichen Gesangparts wie z.B. „Like it should be“ mit Gigi, oder „Strong Moment“ mit Cassy.

Insgesamt ist hier keine CD mit großen Hits rausgekommen, keiner der Songs hat wohl Potential einen Dancefloor zu füllen – aber: es gibt keinen Track der mir nicht gefällt: Ein durchweg überzeugendes House-Album, manchmal clubbig, manchmal chillig, und immer abwechslungsreich. Anlage aufdrehen, mit dem Kopf wippen und in Gedanken verloren der Musik lauschen. Für diese Momente ist dieses Album wie gemacht.

8 von 10 Käfer.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: