Startseite > Alltag, Humor, Netzkultur > The Fun Theory

The Fun Theory

We believe that the easiest way to change people’s behaviour for the better is by making it fun to do. We call it The fun theory. http://www.rolighetsteorin.se/

Eine Kampagne aus Stockholm im wunderschönen Schweden erregt aktuell viel Aufmerksamkeit und mischt die viralen Video-Charts auf: Menschen achten mehr auf sich, ihre Umwelt und ihr komplettes Verhalten, wenn alles mit Humor genommen wird.

Im ersten Video geht die Kampagne der Frage nach, ob Menschen öfter die Treppen anstatt Aufzügen oder Rolltreppen benutzen, wenn dabei Spass und Witz dabei ist:

Das ist schon erstaunlich: Interessant wäre wohl zu beobachten, wielange diese gesteigerte Nutzung anhalten würde, wenn das Piano über einen langen Zeitraum installiert wäre, und die Menschen es alltäglich dort antreffen würden. Ganz ähnlich verhält es sich mit der 2. Kampagne: Dass man Müll nicht auf den Boden, sondern ihn in einen Mülleimer schmeißt, weiß eigentlich jedes Kind, und trotzdem schaffen wir es meistens nicht: Was aber, wenn der Mülleimer etwas präpariert ist?

Auch wenn das ganze Projekt von Volkswagen gesponsort wird, und damit schon wieder viel zu sehr nach Werbung riecht: Das gefällt mir! Ich fänds ganz schön witzig, wenn Alltagsgegenstände in unseren Städten öfter mal aufgelockert werden würden. Und wenn Spaß die Menschen dazu bewegen kann, wieder mehr Gutes zu tun, finde ich dies nur unterstützenswert😉

Es gibt jetzt auch mittlerweile einen Trailer für ein neues, drittes Projekt: Thema Recyclen!

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: