Startseite > Misc. > Mainz hat seinen Sohn wieder

Mainz hat seinen Sohn wieder

„Zwei Jahre war er krank, nun ist er bestens erholt wieder zurück hier in Mainz.“

Zufällig war ich in der Innenstadt, als Oberbürgermeister Beutel mit diesen Worten den doch beträchtlichen Menschenauflauf an diesem eher launigen Februar-Nachmittag auf dem Gutenbergplatz begrüßt. Um wen es geht, ist klar: Das 2m große und 2,5 Tonnen schwere Denkmal von Johannes Gutenberg, DEM Sohn der Stadt Mainz, und überhaupt einer der wichtigsten Deutschen überhaupt. (Noch gestern zu seinem 542. Todestag gab es kuriose Ideen zu Gutenberg heute.)

Für die Mainzer ist dieses Denkmal nicht nur das Standbild eines berühmten Mannes, es ist prägend für das Stadtbild, es gehört zum Mainzer Lebensgefühl dazu. Ganz deutlich wird dies in Zeiten der Fassenacht, an der Gutenberg eine typische Mainzer Fassenachts-Mütze erhält, oder in sportlichen Glanzzeiten, zu denen er auch schon mal in riesigem Trikot den Gutenbergplatz verschönerte. Kurzum: Mainz ohne Gutenbergdenkmal geht nicht, und daher waren die knapp 2 Jahre Restaurierung für die Mainzer auch knapp 2 Jahre zuviel des Guten(bergs).

Nun ist das 205.000 € (!) teure Projekt endlich abgeschlossen, und auch die letzten Fassenachtswitze über die Dauer der Restaurierung können eingestellt werden. Nach den langweiligen Reden von wichtigen Menschen und dem Spielen des Staatsorchesters (WTF!) konnte das Denkmal also hoch in die Lüfte steigen. Nicht bevor eine Spiegelreflex aufwendig über dem Kopf angebracht wurde, um auch wirklich alle Perspektiven aufnehmen zu können:

Moderner Turban

Befestigung der Kamera

Danach konnte es endlich losgehen, und Herr Gutenberg wurde sanft emporgezogen. Noch einige Aufnahmen meinerseits, alle Bilder per Klick in Großansicht!

Mainz hat seinen Sohn wieder, und ich hab gelernt, wie lange es dauert, eine 2,5 Tonnen schwere Statue zu erneuern und sie mit großem Pompöse wieder aufzutellen. Darauf ein dreifach donnerndes: Helau!

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: