Startseite > Photographie, Unterwegs > Barcelona – Sonne, Strand & ein geklautes iPhone.

Barcelona – Sonne, Strand & ein geklautes iPhone.

3 Wochen seit dem letzten Blogeintrag – und dies hatte auch seine Gründe. Jede Menge Arbeit, und schlußendlich die 5 Tage, auf die ich mich schon solange gefreut hatte. 5 Tage in Barcelona. Davon nun einige Photos und das unerfreuliche Ende der Reise.

Blick vom "Park Güell" auf die Innenstadt

Wenn man eine Männertour nach Barcelona plant und die Mädels zuhause lässt, dann weiß man schon ungefähr, wie der Urlaub aussieht. Weniger Shopping, weniger Tourismus, weniger Sightseeing – mehr Bier, mehr Diskussionen, mehr Faulenzen, mehr Feiern, mehr Essen. Der Hauptgrund des Besuches war natürlich nichts anderes als das „International Festival of Advanced Music and Multimedia Art“, das SONAR. (Zum Festival aber mehr in einem extra Post.). Dass dabei die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten etwas zu kurz kommen bei 5 Tagen, ist wohl klar. Und nicht zuletzt waren die günstige Nähe zum Strand bei Traumwetter und die stattfindenden WM-Spiele auch Gründe für ausgedehntes Gammeln 😉

Hafenviertel Barcelonata, unsere Straße.

Barcelonas direkter Strand ist nun wirklich keine Beach-Schönheit, aber bei diesem Wetter, der richtigen Musikunterlegung (mit dem immer wieder zu empfehlenden GO & Play von Harmann Kardon! ) und der Müdigkeit von langen Festivalnächten kaum zu toppen. Der Sonnenbrand lässt grüßen. Außerdem bin ich begeistert, welche Typen von Menschen ein Strand hervorbringt., der Knaller!

300m vor unserer Ferienwohnung

Hat irgendwann nur noch zu unserer Musik getanzt. Groß!

Leider sind wir am ersten Abend einem dieser typischen Restaurants an der „La Rambla“ nicht ausgewichen. Unglaublich schlechtes Essen, und obendrauf noch unverschämte Preise ( 1l abgestandenes Bier = 14 €.). Tipp: Solche Straßen und Restaurants weit liegen lassen, und lieber in die kleinen Viertel gehen. Noch besser: Im spanischen Supermarkt an der Ecke frische Zutaten einkaufen gehen und selbst kochen, zum Beispiel so wie wir „Tapas“:

Von Gambas in Knoblauchöl bis Piementos: Alles sehr lecker und sehr günstig.

Das wirklich sehr gute Bild von Barcelona wurde leider am letzten Tag sehr getrübt. Situation: Volle U-Bahn, wir mit Koffer und Taschen unterwegs Richtung Flughafen. Kaum ein Reinkommen in die Metro. Endlich drin. Hände in den Taschen, aufpassen auf Handy und Kamera. Eine Frau vor mir telefoniert, meckert, und stresst rum. Will scheinbar raus, ich versuche Platz zu machen. Sie zieht meinen Koffer weg, um durchzukommen wie ich dachte. Stattdessen greife ich mit der Hand nach dem Koffer. Im selben Augenblick stößt mich von hinten eine zweite Frau relativ heftig um, und ist im nächsten Augenblick in der gerade öffnenden Tür verschwunden. Griff in meine Tasche: iPhone weg. Das Ganze passierte in weniger als 5 Sekunden, alles ging blitzschnell. Dennoch trotzdem ärgere ich mich über mich selbst: Handy/iPhone/Geld/Kamera in Barcelona unbedingt sicher verwahren. Und am besten noch zu jedem Menschen einen riesen Sicherheitsabstand halten. Man kann es vermutlich gar nicht oft genug sagen! Wertverlust des iPhones auf dem aktuellen Markt: mindestens 500 €. Teurer Urlaub. (Übrigens: Wie sehr ich mich von diesem einem Gerät abhängig gemacht habe, merke ich jetzt erst: Internet, Kontakte, Emails, Photos, Musik, Kalender, Notizen und und und. Ich komme mir heute sehr verloren vor. Das wäre auch noch einen ganzen anderen Blogbeitrag wert.).

Und dennoch: Sehr schöne, wunderbare Stadt. Viel Spaß gehabt, viel gelacht und letztlich eine perfekte Zeit gehabt. Bis auf die letzten Stunden, aber… c’est la vie.

Noch ein Bild des Platzes direkt an der Ecke zu unserer Ferienwohnung:

Das Herz vom Viertel Barcelonata

(Alle Photos von mir, aufgenommen mit Canon Powershot SX 200 IS).

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: