Startseite > Events, Musik > bouq.garden in Mainz

bouq.garden in Mainz

Na endlich! Das ich das noch erleben darf: Es gibt in diesem Sommer in Mainz sonntägliche, elektronische Openairs. Jahrelang habe ich mir so etwas gewünscht: Köln und Frankfurt machten doch seit Jahren erfolgreich vor, wie es gehen kann. Nun also der bouq.garden im Alten Portland, veranstaltet vom Mainzer Label bouq.

Seit mittlerweile etwa 1,5 Jahren treibt ein neues Label in Mainz sein Unwesen: bouq.records. Dahinter stecken Amir, Butch und Sebastian Lutz, und mittlerweile noch einige weitere Freunde. Schon im letzten Jahr gabs vordere Plätze im GROOVE-Jahrespoll, dieses Jahr gab es viele weitere Releases und Auftritte in der ganzen Welt (vor allem Butch dürfte bei Terminen rund um den Globus ordentlich im Stress sein). Kurz und gut: Wer sich für elektronische Musik interessiert, sollte dieses kleine, aber feine Label nicht aus den Augen lassen. Dass dies gut gelingt, sollte mit ihrem außergewöhnlichen Graphikdesign aber auch nicht schwierig werden😉

Und als Dank für außergewöhnliche Partys überall in Deutschland und natürlich an erster Stelle in Mainz gibts nun an vier Terminen Sonntags 8 Stunden elektronische Musik zu hören – bei freiem Eintritt. Und das gestrige „Opening“ war auf Anhieb sehr gelungen: Mehr Gäste als ich erwartet hätte, gemütliche Location mit der richtigen Größe (im Biergarten des Alten Portlands außerhalb von Mainz), chillige Atmossphäre, Anlage mit für dieses Event ausreichender Qualität, gute Stimmung, schnelle Bedienungen (Bier und Wurst waren lecker😉 ) und natürlich passende Musik, u.a. mit den eigenen Labeltracks:

Man kann nur hoffen – und den Jungs von bouq. wünschen- , dass der Erfolg bleibt, die Openairs weiterhin genutzt werden, und wir in Mainz generell auch mal eine größere Szene für elektronische Musik bekommen. Dank bouq. bin ich da frohen Mutes, dieser bouq.garden war ein toller Schritt. Bei den nächsten Terminen (8.8., 22.8., und 5.9.) werden u.a. T.P. Heckmann, Andy Düx, Meat (Robert Johnson) oder auch die Jacuzzi Boys (Cecille) neben den bouq-Residents dabei sein.

Endlich Openair-Feeling in Mainz! (Und dann gibts im September ja sogar auch noch das große Awake-Festival, bei dem neben großen Namen auch bouq vertreten ist!)

Und in 2011 gibt es auch bouq.garden, yeah.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. Mai 2, 2012 um 11:40 am

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: