Startseite > Musik > Das Wohnzimmer für Singer & Songwriter: TVNoir

Das Wohnzimmer für Singer & Songwriter: TVNoir

Musiktalkshows sind in Deutschland so rar wie gute Serienformate. Im normalen TV-Betrieb sind sie so gut wie gar nicht zu finden, und man muss schon das Netz zur Hilfe nehmen, um gute Formate zu finden, welche ehrliche, gute Musik präsentieren. TVNoir ist so ein Beispiel, deshalb hier und heute meine Empfehlung für diese wundervolle Show.

Der tontraegerhoerer hatte neulich schon in starken Postings gezeigt, dass es in Deutschland fehlt an Shows wie Taratata oder Later…with Jools Holland. Dem ist kaum etwas hinzuzufügen, da es nun wirklich nahezu gar keine erwähnenswerte Musikshow mehr gibt, die auf den Punkt spannende und neue Musik präsentiert – und nicht erst seit MTV bald nur Pay-TV sein wird. (Ein positives Ausnahmebeispiel ist ARTE Tracks, welches ich dank DVB-T aber auch nur online schaue…).

Auf die Gefahr hin, dass es schon jeder kennt, möchte ich aber doch ein Format zeigen, welches es verdient hätte, im großen Programm der TV-Sender zu laufen (wenn nicht auch im Öffentlich-Rechtlichen, so doch zumindest auf einem der Privaten). TVNoir ist eine Talk-Show in Berlin, – natürlich in Berlin! – bei der im monatlichen Rhythmus jeweils zwei Künstler zu Besuch sind, die sich einerseits einem Interview stellen, und im Wesentlichen ihre Musik spielen. Dabei sind die Songs vor allem unplugged, mit einer Gitarre begleitet. Die Gäste kommen meist aus dem deutschsprachigen Songwriterbereich, darunter bekannte Namen wie Wir sind Helden,  Selig, Philip Poisel, aber auch komplett unbekannte wie Boy oder Yasmine Tourist, und viele mehr.

Schon länger verfolge ich die Show, immer wieder gibt es absolute Gänsehautmomente, wundervolle Stimmen und oftmals ergreifende Songs. Songwriter-Musik auf Deutsch. Ein witziges Bewertungssystem mit „Küssen“ ermöglicht es auch noch die besonderen Perlen schnell zu finden. Kaum möglich, aber es gibt keine Kritikpunkte: Sympatische Singer, sympatischer Moderator – der auch noch selbst singt– , und klasse Musik. Los, ihr Intendanten, schaut mal her und traut Euch mal wieder was im Fernsehen, hier habt ihr ein super Format!

Da covert Jan Plewka von Selig einen Ideal-Song, und das geht unter die Haut:

Da covert Dominik von Yasmine Tourist „Paranoid Android“ von Radiohead, und das ist phantastisch:

Alin Coen singt ihr letztes Lied und begeistert damit:

Boy spielen ihren Song „July“.  Einfach schön. Fallenlassen und genießen:

Dies soll hier genügen, es gibt dort soviel zu entdecken, soviel Musik zu genießen. Schauts Euch an und geht auf Entdeckungsreise. Und wenn dies hier nun schon jeder kannte, macht es gar nichts. Tolle Musik kann nicht oft genug erwähnt werden. Viel Spaß beim Hören!

Zum Weiterhören: Youtube.VimeoFacebook.

 

  1. Marcel.
    Oktober 19, 2010 um 2:23 pm

    Oh, das Paranoid Android Cover ist großartig.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: