Startseite > Unterwegs > Reykjavík, die charmante Mini-Hauptstadt

Reykjavík, die charmante Mini-Hauptstadt

Die nördlichste Hauptstadt der Welt ist zugleich einer der kleineren: Mit etwa 120.000 Einwohnern ist Rekjavík nur etwas größer als Koblenz beispielsweise. Andererseits hat die Region Reykjavík um die 200.000 Bewohner, welches knapp 2/3 aller Isländer sind. Die Stadt an der „Rauchbucht“ präsentiert sich bunt, charmant, weltoffen und sehr international.

island

Plant man eine reine Städtereise nach Reykjavík, könnte man möglicherweise enttäuscht werden: Für eine europäische Hauptstadt gibt es eher wenig zu erkunden, oder zu besichtigen, die Museen sind überschaubar, und die kulturellen Highlights wohl auch leicht zu überblicken. Dennoch überzeugt Reykjavík fast jeden Besucher. Warum?

Island

Die Stadt ist bunt, angefangen mit den Häusern und Dächern. Lebendig, mit vielen Galerien, Cafés und Boutiquen. Offen und freundlich, in jedem Restaurant zu merken (zum Beispiel im kultigen Saegreiffin oder dem italienischen Restaurant Italia).  Witzig, beispielsweise im Penis-Museum. Etwas verrückt nach Süßigkeiten und Eis in allen Varianten.

Dazu ein freundliches, sauberes Stadtbild, umrahmt von Wasser. Auf der Halbinsel Seltjarnes, auf der wir wohnen, ist dies besonders schön: Von drei Seiten Meer und Spazierwege und Strände.

Island

Selbst architektonisch gefällt die Stadt zuweilen, beispielsweise bei der noch sehr neuen, beeindruckenden – aber nicht kritikfreien- Konzerthalle „Harpa“ direkt am Hafen. Oder mit der schönen, stillen Kirche Hallgrímskirkja. Besonders abends kann die Stadt dann glänzen, denn dann erwacht die kleine Stadt noch mehr: Viele Bars, Kneipen und Clubs locken die Menschen in die kulturell angesagten Viertel rund um die wichtigste Einkaufsstraße Laugavegur. Hier merkt man auch, warum Island soviele bedeutende Musiker hat: Musik ist wichtig, sehr häufig gibt es abends Live-Musik, fast immer mindestens ein DJ ein einer Bar.

Island Harpa

So ist Reykjavík trotz seiner geringen Größe eine wunderbare Stadt, und ein Besuch hier lohnt sich sehr. Man sollte aber etwas vom Leben der Isländer mitnehmen, um diese Stadt in aller Breite schätzen zu lernen. (Und die industriellen Vorstädte schnell vergessen ,) ). Dann ist Reykjavík genauso wie der Rest von Island: simply beautiful.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: